Schwarmauslösende Faktoren

Wird es den Bienen im Brutraum zu eng, ist die Königin bei der Eiablage eingeengt oder haben die Ammenbienen einen Überschuss an Gelee Royal, den sie nicht an die junge Brut abgeben können, kommt Schwarmstimmung auf. Auch ein voller Honigraum, der den Sammeltreib behindert oder ein gestörter Bautrieb können den Schwarmtrieb auslösen. Ebenso eine alte Königin, deren Legeleistung nachlässt, oder eine lang anhaltende Schlechtwetterperiode, in der alle Sammelbienen untätig im Stock sitzen und die Altbienen nicht abgehen, führt zu Schwarmstimmung. Der Imker versucht durch geeignete Maßnahmen wie erweitern, Baurahmen schneiden usw. die Schwarmstimmung zu unterbinden. Ist es zu spät, müssen alle Weiselzellen gesucht und entfernt werden.

Im ersten Stadium der Schwarmstimmung werden Weiselnäpfchen angelegt, aber noch nicht bestiftet. Bei Stufe zwei sind die Näpfchen bestiftet und sie werden zügig ausgebaut. In Stufe drei, verdeckelte Weiselzellen, geht der Schwarm bei gutem Wetter meist Nachmittags ab. Von der Eiablage bis zum Fallen des Schwarms dauert es genau 8 Tage. Deshalb muss der Imker in den Monaten Mai -Juli spätestens jeden 7. Tag eine Schwarmkontrolle durchführen.

© 2018 Imkerverein Bad Camberg